WaldLuzern

Verband der Waldeigentümer

WaldLuzern vertritt die Interessen der Luzerner Waldeigentümer, deren Forstbetriebe und Organisationen. Der Verein engagiert sich sich für optimale Rahmenbedingungen welche es erlauben, den Luzerner Wald ökonomisch und ökologisch nachhaltig zu bewirtschaften.

WaldLuzern unterstützt die Zusammenarbeit im kleinstrukturierten Privatwald,  kümmert sich um Holzmarktanliegen, wirbt für den Schweizer Wald und sein Holz, organisiert Weiterbildungsangebote für Gelegenheitsholzer und zeichnet sich für das Managementsystem der FSC-Waldzertifizierung im Kanton Luzern verantwortlich.

WaldLuzern ist Mitglied bei WaldSchweiz und führt eine eigene Geschäftsstelle die dem Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband angegliedert ist.



Holzmarktkommission: Sägewerke sind überversorgt
Seit anfangs August wird ein starker Anstieg der Käferpopulation beobachtet. Schweizweit kommt sehr viel Käferholz auf den Markt. Es sind vor allem tieferen Lagen der Deutschschweiz betroffen. Die effektiven Mengen übersteigen frühere Schätzungen um einiges.
12.09.2018
Infobulletin WaldLuzern 08.2018
Informationen aus dem Vorstand WaldLuzern und zu aktuellen Waldthemen die interessieren.
03.08.2018
Absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe
Der Kanton Luzern erlässt ab Donnerstag, 26. Juli, ein absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe. Die lokal unterschiedlich ausgefallenen Niederschläge des letzten Wochenendes vermochten die Situation nicht zu entschärfen. Die Waldbrandgefahr ist auf Gefahrenstufe 4 gestiegen.
25.07.2018
Ihr Ansprechpartner im Wald
Planen Sie jetzt die Rundholznutzung in Ihrem Wald. Nehmen Sie dafür rechtzeitig mit der zuständigen Forstfachperson Kontakt auf. Sie unterstützt bei der Eingriffe (Anzeichnung), der Wahl des Ernteverfahrens und sorgt für eine rasche Erteilung der Nutzungsbewilligung.
24.07.2018
Kein Holzfällen ohne Bewilligung!
Ende August setzt die neue Holzschlagsaison ein. Gemäss Luzerner Waldgesetzgebung wird für das Fällen von Bäumen im Wald, ab einem Stammdurchmesser von 20 cm, gemessen in 1,3 Meter Höhe über dem gewachsenen Boden, eine Nutzungsbewilligung durch den kantonalen Forstdienst und die Anzeichnung durch eine Forstfachperson, verlangt. Die Anzeichnungspflicht entfällt bei einer jährlichen Nutzungsmenge von weniger als 10 m3 für den Eigenbedarf, eine Nutzungsbewilligung braucht es jedoch auch dafür. Wer sich nicht daran hält, muss mit Sanktionen rechnen.
23.07.2018
Holzerkurse Kanton Luzern - Jetzt anmelden!
Die angestiegenen Unfallzahlen nach den Januarstürmen machen’s deutlich: das Holzen im Wald bleibt gefährlich. Zu viele Unfälle passieren aufgrund von Fehleinschätzungen oder unsachgemässer Handhabung der Motorsäge. Das Holzen soll sicherer werden. WaldLuzern organisiert dazu zwischen Oktober und Januar wöchige Kurse speziell für Waldeigentümer und Gelegenheitsholzer.
23.07.2018
Netzwerktreffen Holzkette
Vornehmlich Waldeigentümer, Förster und Verarbeiter trafen sich zum Frühjahrsnetzwerk Treffen der Holzkette in Haltikon bei der Firma Schilliger. Innovationsgeist und Mut in die industrielle Produktion neuer Produkte zu investieren, waren dabei das Thema. Attribute welche die Schilliger Holz AG in Küssnacht auszeichnen und wovon auch der Waldeigentümer profitiert. An Rohstoff aus dem Schweizer Wald fehlt es den Sägereien im Moment sicher nicht.
06.06.2018