Selbsthilfefonds Wald

Was ist der SHF?

Waldbesitzer und Säger haben 1949 mit dem Selbsthilfefonds Wald (SHF) ein Solidaritätswerk gegründet, das bis heute nachhaltig wirkt. Verkäufer und Käufer legen pro Kubikmeter Sägerundholz einen Beitrag in den Fonds ein.
 


Was bewirkt Ihr SHF-Beitrag?

  • 25 % der Mittel gehen an die nationalen Gemeinschaftswerke (z.B Lignum, Holzenergie Schweiz) und Projekte (z.B. für die Holzförderung).
  • 30 % bleiben bei WaldLuzern zur Finanzierung von kantonalen Aktivitäten, die im allgemeinen Interesse der Waldbranche erfolgen. Wie Öffentlichkeitsarbeit und die Pflege der Netzwerke.
  • Mit 45 % werden die Kernleistungen von WaldSchweiz mitfinanziert: Interessenvertretung, Öffentlichkeitsarbeit, Holzmarktüberwachung und Publikationen.
     

Warum ist Ihr Beitrag gut angelegt?

Wie andere Branchen auch, benötigt die Schweizer Wald- und Holzwirtschaft Mittel, um aktiv für Holz und seine Verwendung zu werben. Nur wenn Schweizer Holz vermehrt nachgefragt wird, entwickelt sich der Markt im gewünschten Sinn. Danke für Ihr Engagement und Ihre Selbstverantwortung.
 


Downloads & Links
Keinen Eintrag gefunden.